Numberland - New Processes, New Materials

GermanAfrikaansArabicBelarusianBulgarianChinese (Simplified)CzechDanishDutchEnglishEstonianFilipinoFinnishFrenchGreekHebrewHindiHungarianIndonesianItalianJapaneseKoreanLatvianLithuanianMalayNorwegianPersianPolishPortugueseRussianSlovakSpanishSwedishThaiTurkishVietnamese
  • Wer wir sind

    Wir sind - seit 1996 - als Ingenieurbüro auf dem Werkstoffsektor aktiv. Dabei verbinden wir Themen wie Innovations- Wissens- und Technologiemanagement mit sehr guten Kontakten zu Wissenschaft und Wirtschaft ...
    +Read More
  • Your man in Germany

                Your man in Germany Need a partner in Germany to get in contact with German institutions or companies? Are you tired of long distance phone calls or expensive trips from abroad with no or little results? Read more ...
    +Read More
  • Neue Werkstoffe

    Wir übersetzen technische Anforderungen in physikalische Effekte oder Eigenschaften, und finden dann den dazu passenden Werkstoff ... We translate technical demands intophysical effects or properties, andthen find the suitable material ...    
    +Read More
  • Neue Prozesse

    Wir analysieren, optimieren und dokumentieren Prozesse, die oft nicht im QM-Handbuch stehen,und bringen ihnen das Laufen bei ... We analyse, optimize and document processesoften not covered by quality management handbooks, and teach them to run ...
    +Read More
  • Leistungen

    Wir finden neue Werkstoffe, Bauteile, Herstellungs- und Analytikverfahren, Projektpartner, Entwickler oder Forschungseinrichtungen, Know-how oder Geräte, etc. Damit all diese neuen Erkenntnisse dann bei Ihnen auch effektiv eingesetzt werden können, helfen wir Ihnen, Ihr Wissen besser zu erfassen, Prozesse zu optimieren, F&E-Projekte durchzuführen, technische Angebote zu beurteilen oder Lastenhefte zu erstellen.  
    +Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

NumberlandTechnologyNews available in English und auf Deutsch

Publish Offers and Requests for free

This month offers and requests from the materials sector

We publish your materials conference

6. Kongress "Kunststoffe in E&E-Anwendungen"

6. Kongress Kunststoffe in E&E-Anwendungen, 14.-15. Juni 2012, Würzburg, Germany

 

6. Kongress "Kunststoffe in E&E-Anwendungen"

Entgegen allen anders lautenden Meldungen und Prognosen ist auch zu Beginn 2012 keinerlei  wirtschaftliche Stagnation erkennbar. Die Projekttätigkeit ist ungebrochen hoch und hält uns im Alltag weiterhin fest im Griff. Gerade in diesen wirtschaftlich stabilen und erfolgreichen Zeiten sind wir aber angehalten den Blick nach vorne zu richten und die Produkte, die Prozesse und das Gesamtunternehmen zu analysieren, auf Marktveränderungen anzupassen und damit kontinuierlich weiterzuentwickeln.

Genau hier setzt unsere Jahrestagung an. In diesem Jahr beleuchten wir dabei die unterschiedlichen Komponenten der erfolgreichen Kunststoffverarbeitung separat. Wir diskutieren die Trends  bei neuen Werkstoffen, neuen Verfahren und ebenso in der Produktgestaltung selber. Außerdem  werden wir auf die wichtigen Zukunftstechnologien der E&E-Branche, wie die E-Mobility und  erneuerbare Energien speziell eingehen.

Darüber hinaus ist es auch in diesem Jahr ein wesentliches Anliegen die Teilnehmer bei der Tagung und auch am Rand in den Pausen mit einander ins Gespräch zu bringen und so Ideen für neue Ansätze und Partnerschaften entstehen zu lassen. Damit uns das Gehörte auch dauerhaft im Gedächtnis bleiben kann, haben wir bei unserem schon traditionellen Dinner-Vortrag die aktuelle Gedächtnisweltmeisterin eingeladen, die uns Anregungen geben wird wie das gelingen kann.

Auch bei unserem 6. Branchentreff der Kunststoffe in E&E-Anwendungen nehmen Sie also wieder viele neue Ideen und Impulse mit auf den Heimweg.

 

Prof. Dipl.-Ing. Ansgar Jäger

Hochschule für angewandte Wissenschaft Würzburg-Schweinfurt

Programm - Donnerstag, 14. Juni 2012

09:00 Begrüßung

Prof. Dr.-Ing. Martin Bastian, SKZ, Würzburg


09:10 Aktuelle wirtschaftliche Lage in der Elektroindustrie

Dr. Andreas Gontermann, ZVEI – Zentralverband Elektrotechnik - und Elektronikindustrie e. V., Frankfurt a. Main


09:50 Kunststoffe in Elektro- und Elektronikgeräten

Dr. Ingo Sartorius, Plastics Europe Deutschland e. V., Frankfurt a. Main

  • Kunststoffmärkte
  • Spezifika für den Elektrosektor
  • Umwelt- und Sicherheitsanforderungen (RoHS, WEEE, Energieeffizienz, ...)

10:30 Pause


11:00  Halogenfrei flammgeschützte Polyester in E&E-Anwendungen – Zukunftsmusik oder Realität

Dr. Jochen Endtner, Lanxess Deutschland GmbH, Dormagen

  • Einsatz von Polyestern in E&E
  • Halogenfreie Flammschutzsysteme für PBT
  • Eigenschaften halogenfrei flammgeschützter Polyester im Vergleich
  • Ausblick in den Markt

11: 30 LCP flüssigkristalline Thermoplaste in E&E-Anwendungen

Dr. Alexandra Jacobs-Hattwig, Ticona GmbH, Sulzbach

  • Aufbau flüssigkristalliner Werkstoffe
  • Typische Eigenschaften
  • Einsatz im Hochtemperaturbereich
  • Kleiner und leichter – Ausblick für LCPs

12:00 Biokunststoffe – eine aktuelle Marktübersicht

Prof. Dr.-Ing. Hans-Josef Endres, Fachhochschule Hannover

  • Werkstofftypen, Marktanteile, Hersteller
  • erfügbarkeit und Flächenbedarf
  • Eigenschaften und Awendungen

12:30 Gemeinsames Mittagessen


13:40 Mehrkomponententeile in Elektrokleingeräten

Alexander Emmert, Braun GmbH, Kronberg i. Taunus

  • Praxisbeispiele zu folgenden Aspekten:
  • Verfahrenstechnik
  • Materialauswahl
  • Bauteilgestaltung

14:20 Kostenreduzierung mit MuCell  durch mehr Material- und Designfreiheit

Dipl.-Ing. Harald Heitkamp, Trexel GmbH, Siegen

  • Grundlagen des physikalischen Schäumprozesses MuCell®
  • Auswirkungen auf Zykluszeit, Formstabilität und Druck
  • Neue Konstruktionsmöglichkeiten für E&E-Bauteile

15:00 Pause


15:30 Kunststoffe in Leistungshalbleitermodulen

Dr.-Ing. Jörn Großmann, SEMIKRON Elektronik GmbH & Co. KG, Nürnberg

  • Anforderungen an Bauteile der Leistungselektronik
  • Resultierende Eigenschaften für Kunststoffe
  • Entwicklungstendenzen leistungselektronischer Module und Folgen für verwendete Kunststoffe

16 :10 Anforderungen an die Kunststoffe in Zählerschränken

Guntram Klein, Hager Electro GmbH & Co. KG, Blieskastel

  • Anforderungen
  • Auswahl
  • Prüfungen

16: 50 Zukunft gestalten – Strategisches Design

Sven Schneider, Miele & Cie. KG, Gütersloh

  • Was bringt die Zukunft?
  • Praxisorientierte Methoden der Vorausschau
  • Ableitungen in Strategien und Produktanforderungen, Design

17:30  DINNER-SPEAKER
Christiane Stenger, Gedächtnisweltmeisterin

  • Warum fällt das Schaf vom Baum? – Interaktives Gedächtnistraining mit der mehrfachen Juniorenweltmeisterin

18:30  Ausklang des ersten Veranstaltungstages

mit einem gemütlichen Grillabend im Garten der Festungsanlage

 

Programm - Freitag, 15. Juni 2012

09:00 Kunststoffe in der Kfz-Beleuchtung

Dr.-Ing. Odo Karger, Hella KG a A Hueck & Co., Lippstadt

  • Besonderheiten und Anforderungen
  • Werkstoffe
  • Verfahren, insbesondere Mehrfarbentechnik


09:40 Potenzial und Herausforderungen zukünftiger E&E-Anwendungen für die Elektro-Mobilität

Dr.-Ing. Carsten Tüchert, Robert Bosch GmbH, Waiblingen

  • Entwicklung der Elektro-Mobilität und die Bedeutung der Kunststofftechnik (Hybrid, Plug-In Hybrid, Elektro...)
  • Praxisbeispiele (u. a. in MID gefertigte miniaturisierte Drucksensoren)

10:20 Pause


10:50 Technische Kunststoffe im Bereich Elektromobilität

Dipl.-Ing. Franz Janson, TE Automotive, Bensheim

  • Technische Anforderungsprofi le an Stecksysteme/-module/Allgemein etc.
  • VDA/VDE-Vorgaben
  • Einfl usstendenzen auf die Werkstoffauswahl
  • Anforderungen zu Design, Molding, Kosten

11: 20 Herausforderungen und Chancen der Energiewende in Deutschland – ein Jahr nach der Veröffentlichung des Energiekonzeptes der Bundesregierung

Prof. Dr. Manfred Fischedick, Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie GmbH, Wuppertal

  • Herausforderungen für die zukünftige Energieversorgung (national wie global)
  • Grundzüge des Energiekonzeptes der Bundesregierung
  • Resultierende Anforderungen für die Umsetzung
  • Zwischenbilanz ein Jahr nach der Veröffentlichung
  • Chancen und Möglichkeiten für die deutsche Industrie

12:00 Vom Frontsheet bis zur Anschlussdose: Photovoltaik braucht Kunststoffe

Dr.-Ing. Eva Bittmann, Sachverständigenbüro werkstoff&struktur, Itzgrund-Herreth

  • Polymere Komponenten im Solarmodul
  • Montage und elektrischer Anschluss
  • Herausforderungen an Verarbeitung und Prüfung


12:40 Ende der Veranstaltung

 

Veranstalter:

SKZ - ConSem GmbH
Frankfurter Straße 15-17
97082 Würzburg

T. +49 931 4104 164

F. +49 931 4104 227

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Weitere Informationen und Anmeldung

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!